Warum vergilben Marihuana-Blätter und wie behebt man dies?

0
84
Warum vergilben Marihuana Blätter

Unabhängig davon, wie viel Erfahrung Du bisher im Cannabisanbau gesammelt hast, wird es immer Hürden geben, die Du überwinden müssen wirst, um eine erfolgreiche Ernte einfahren zu können. Eines der häufigsten Probleme ist das Auftreten gelber Blätter an den geliebten Pflanzen. Obwohl dies nicht unbedingt bedeuten muss, dass etwas schief läuft, ist es besser, auf Nummer sicher zu gehen. Lies weiter, um herauszufinden, was Du über gelbe Marihuana-Blätter wissen musst.

Sind gelbe Marihuana-Blätter schlecht?

Es sieht so aus, als würde alles glatt laufen – bis Du eines Tages ein paar gelbe Blätter an Deinen Cannabispflanzen entdeckst. Ist der Zeitpunkt gekommen, in Panik zu geraten, oder ist dieses Vergilben nicht viel eher ein gutes Zeichen? Nun, die Antwort hängt davon ab, wie weit Deine Pflanzen schon entwickelt sind. In den letzten Wochen der Blüte ist es nämlich völlig normal, dass die Blätter gelb werden – es ist ganz einfach ein Zeichen dafür, dass die Buds alle verfügbaren Nährstoffe verwerten.

Falls sie sich jedoch noch in der Wachstumsphase oder der frühen Blüte befindest, können gelbe Blätter ein Anzeichen dafür sein, dass sich Probleme zusammenbrauen. Lass uns mit dem im Sinn einen Blick auf die häufigsten Ursachen für gelbe Blätter werfen und erklären, was Du tun kannst, um die Situation zu entschärfen.

Mögliche Ursachen für gelbe Marihuana-Blätter

Leider ist die Diagnose nicht ganz einfach, da gelbe Blätter von zahlreichen Problemen und nicht nur von einem einzelnen herrühren können. Um Dir dabei zu helfen, potenzielle Probleme auszumachen, stellen wir Dir jetzt drei häufige Ursachen für gelbe Marihuana-Blätter vor.

Mangelbewässerung oder Überwässerung

Um den Fall einer Mangelbewässerung zu beheben, gießt Du einfach häufiger, solltest dabei aber die goldene Regel nicht vergessen: Gieße einmalig, aber ordentlich! Zu wenig bewässerte Cannabispflanzen erholen sich innerhalb von Stunden, was von überbewässerten Pflanzen nicht gesagt werden kann.

Falls Du eine Überwässerung rechtzeitig feststellst, kannst Du warten, bis der Boden austrocknet und hoffen, dass sich noch keine Wurzelfäule gebildet hat. Solltest Du allerdings viele gelbe Blätter und sehr nassen Boden haben, besteht die einzige Hoffnung darin, in frische Erde umzupflanzen und einen ausgewogenen Bewässerungszyklus zu etablieren.

Nährstoffsperre

Um gelbe Blätter zu verhindern, ist die Überwachung des pH-Werts Deines Wachstumsmediums (Erde, Kokos, Hydro usw.) entscheidend. Ein falscher pH-Wert kann Cannabispflanzen daran hindern, die Nährstoffe aufzunehmen, die sie zum Wachsen benötigen, was schließlich in gelben Blättern resultiert. Nährstoffprobleme zeigen sich typischerweise zuerst an den untersten Blättern, weshalb Du diese regelmäßig überprüfen solltest.

Der effektivste Weg, um das Problem zu beheben, besteht darin, den pH-Wert Deines Mediums zu testen und eine pH-up- oder pH-down-Lösung zu verwenden, um ihn zurück in den perfekten Bereich zu bringen. Vorausgesetzt, Du erkennst das Problem früh genug, werden sich die meisten Pflanzen von einer Nährstoffsperre erholen.

Plötzliche Temperaturänderungen

Unregelmäßige Temperaturschwankungen sind eine der Hauptursachen für gelbe Blätter. Die meisten Cannabispflanzen können mit einem gelegentlichen Temperaturabfall oder -anstieg umgehen, aber gelbe Blätter werden schnell zu einer misslungenen Aufzucht, wenn dies zu oft vorkommt.

Beim Anbau im Freien mögen Deine Möglichkeiten ziemlich begrenzt sein, doch in einer Growbox hast Du weitreichende Kontrolle über die Umgebung. Neben schwankenden Temperaturen tragen häufig Anbaulampen zu gelben Blättern bei. Sollte dies der Fall sein, ist es an der Zeit, die Anbringung der Lampen anzupassen, damit die zusätzliche Hitze keine Probleme verursacht.

Behalte Deine Marihuana-Pflanzen im Auge

Unabhängig davon, welche Ursache für gelbe Blätter verantwortlich ist, lassen sich die meisten Probleme beheben – vorausgesetzt, Du erkennst sie früh genug. Der beste Weg, dies zu tun, besteht darin, Deine Pflanzen regelmäßig zu überprüfen; idealerweise mindestens einmal täglich. Du musst Dir nicht jedes Mal jeden Zentimeter anschauen, denn schon ein kurzer Blick zeigt Dir den Fortschritt deutlich an. Falls Du weitere Ratschläge zu gelben Marihuana-Blättern lesen möchtest, solltest Du Dir die Artikelquelle ansehen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here